Phone
Phone
Phone
Phone

Bitte drehen!

Wozu dient ein Permanent-Lasthebemagnet?

Mit Hilfe eines Permanent Lastenhebemagneten kann man ferromagnetische Gegenstände, Rund- oder Flachmaterial, anheben, bewegen, ablegen und transportieren. Die Werkstücke können dabei flach oder zylindrisch sein. Durch eine V-förmige Ausnehmung an der Haftfläche ist der Transport von runden Teilen ebenfalls durchführbar. Die Hebekräfte beziehen sich immer auf die Materialstärke.

Die außergewöhnliche Haftkraft dieser, auch oft als Hubmagnete bezeichneten Geräte, entsteht durch den Einsatz von NdFeB-Magneten (Neodym-Eisen-Bor ist eine Legierung aus Neodym, Eisen und Bor mit der Zusammensetzung Nd2Fe14B, aus der als Werkstoff die derzeit stärksten Dauermagnete hergestellt werden).

Vorteile eines Lasthebemagneten

Der Einsatzbereich ist bei permanent Lasthebemagneten sehr vielseitig. Überall, wo Lasten ohne Griff zu halten bzw. transportieren sind, kommen diese Hebemagnete zum Einsatz. Mit diesen Lastaufnahmemitteln kann man schnell und sicher arbeiten. Seine geringen Außenmaße, sein einfacher Aufbau, ein geringes Eigengewicht und sein großes Leistungsspektrum garantieren eine unkomplizierte Anwendung.

Bei Lade-/ und Endladevorgängen (bei allen Handling Vorgängen) ist er eine große Hilfe. Somit sind diese Hebemagnete die idealen Hubvorrichtungen in Lagern, Werkstätten, Werkzeugbetrieben, Fabriken, Werften, im Stahlbau, in Giessereien, in Stahlwerken, zur Bewegung von Spritz- und Stanzwerkzeugen usw. Sie bieten Handling Lösungen aller Art sowohl für kleine Werkstätten als auch für große Industrie-/ Fertigungsbetriebe. Bei diesen Hubmagneten entstehen Null Betriebskosten.

Selbst bei geringem Raum (Eingliederung in Werkzeugmaschinen, im Materiallager…) und bei Hebezeugen mit begrenzten Tragkräften ergibt sich eine Steigerung von Produktivität und Leistung. Krankapazitäten werden optimiert durch das einfache Einhängen am Kran. Nur ein Bediener wird zum vertikalen und/oder horizontalen Bewegen der Last benötigt. Die Last wird immer von oben verankert und angehoben, d.h. das Hebesystem wird immer von oben auf das Werkstück gesetzt. Es entsteht keine mechanische Beeinträchtigung des Werkstücks. Hebe- und Transportvorgänge werden durch sie vollständig sicher (mit 3-facher Sicherheit), d.h. die Abreißkraft beträgt das 3-fache der empfohlenen Hebekraft. Dies ist vor allem bei rauen, gezunderten Oberflächen entscheidend, weil ein beträchtlicher Luftspalt entstehen kann.
Der Schalthebel ist rückschlagsfrei, d.h. es gibt keine Zurückfedern des Schalthebels.