Phone
Phone
Phone
Phone

Bitte drehen!

Wann benutze ich welchen Lasthebemagnet?

Welche Arten von Lasthebemagneten gibt es und für welche Anwendung ist welcher Magnet optimal? Wir erklären Ihnen, wie Sie den richtigen Lasthebemagnet wählen.

Von Hand oder elektronisch Schalten? Muss es immer der teuerste sein? Wann und wo setze ich welchen Lasthebemagneten ein? Das sind die essentiellen Fragen, mit denen sich Assfalg auseinandergesetzt hat. Eine Auswahl an unseren Artikeln aus den verschiedenen Produktklassen soll Ihnen bei Ihrer Wahl helfen und zeigt Ihnen wo die Vor- und Nachteile der verschiedenen Lasthebemagnettypen liegen.

Lasthebemagnete, Elift, Safebat, LI 120

Elift - Der Universelle

Der universelle Permanent Lasthebemagnet Elift, der über einen Handschalthebel geschaltet wird, ist optimal geeignet im Senkrecht- und Waagrechtbetrieb, bei kurzen, flachen (ab 15mm) und runden Werkstücken, bei Einsatztemperaturen bis 80°. Unser Elift HOT hebt bis zu einer Temperatur von 500°C.
Zum Lasthebemagnet Elift

Safebat - einfach modern

Der Safebat 10 ist der erste Elektropermanent Batterielasthebemagnet, der dem Bediener am Display anzeigt, welche Last er beim Hebevorgang
sicher heben kann. Die Leistungselektronik errechnet diese Daten sekundenschnell und automatisch beim Aufsetzen auf dem Werkstück. Auch können Bleche ab 4 mm Stärke vom Stapel einzeln abgehoben werden. Selbst das Magnetisieren und Entmagnetisieren des Elektropermanent Batteriemagneten kann automatisch erfolgen.
Zum Lasthebemagnet Safebat

LI 120 - Kompakter Klassiker

Der LI 120 verfügt über dieselben Eigenschaften wie der EPM-B, allerdings ist er durch seine ebene Auflagefläche nur für Flachmaterial bis 120 kg geeignet. Beide Elektropermanent Batterie Lasthebemagnete werden über Nacht aufgeladen und bieten einen Arbeitszyklus von 300 Schaltungen.