Phone
Phone
Phone
Phone

Bitte drehen!

Innovation - Kundennähe - Internationalität

Assfalg sieht in diesen 3 Kriterien maßgeblich den Erfolg seiner Firmengeschichte.

Das 1932 als Großhandelshaus für den Vertrieb von Werkzeugen und Entgratmaschinen gegründete Unternehmen aus Schwäbisch Gmünd gehört heute national wie international zu einem der innovativsten Unternehmen sowohl in den Tätigkeitsfeldern der Kantenfräs- und Entgrattechnik als auch in der Magnetspann- und Hebetechnik. In der Zerspanung bietet das schwäbische Traditionsunternehmen ausgewählte Hochleistungswerkzeuge. Auf national führenden Leitmessen, wie die EMO, METAV, AMB oder EuroBlech sowie internationalen Messen in Moskau, Mumbai und Bangalore werden die neuesten Produkte vorgestellt. Damit baut das schwäbische Traditionsunternehmen ihren Kundenstamm auch international weiter aus. Heute ist die Firma Assfalg aus Baden-Württemberg
Großhandelshaus und Hersteller eigener Produkte in verlängerter Werkbank, vor allem in Indien. Diese Entwicklung begann im
Jahre 2000. So beliefert Assfalg seine Kunden weltweit auch mit patentierten Produkten, die den höchsten Stand der Technik aufweisen.
Im Magnetspann- und Hebebereich punktet die Firma Assfalg als Partner eines traditionsreichen, innovativen, indischen Herstellers
mit zahlreichen patentierten Produkten

wie die elektropermanent Magnetspannplatte ASSQUAD mit Vollstahloberfläche, wie die doppelseitigen Magnetspannmodule
DOUBLE MAG und TRIPLE MAG und der EPM Batterielasthebemagnete. In der Entgrat- und Kantenfrästechnik ist
Assfalg schon seit langer Zeit Hersteller einzelner handgeführten Entgratmaschinen. Wieder konnte eine bisher einzigartige Maschine
entwickelt werden. Z.B. die Zuschnittfräsmaschine mit der Längs und Stirnflächen von Flachstahl ab einem Werkstückquerschnitt
von 10 x 3 mm gefräst werden können. Die Werkstücklänge kann 50 mm oder aber auch 6 m sein. Seit Juni 2012 hat Assfalg auf dem
Subkontinent Indien einen Joint Venture Partner, mit dem zusammen die Entgrat- und Kantenfräsmaschinen vertrieben werden.

Das inhabergeführte Unternehmen besteht mittlerweile in 4. Generation:
Dipl.Wirtsch.-Ing. Ronald und Annette Assfalg mit Sohn Christian Assfalg, der Urenkel des Firmengründers, leiten das Familienunternehmen aktiv als geschäftsführende Gesellschafter. Die „Früchte“ des Erfolgs wären allerdings durch die Kreativität und Kompetenz der zum Teil langjährigen Mitarbeiter nicht möglich gewesen. Deshalb legt Assfalg Wert auf die Qulifikation ihrer Mitarbeiter und hat stets eine überdurchschnittliche hohe Ausbildungsquote bei den Auszubildenden und den Studenten der Dualen Hochschule.
Seit November 2011 besitzt das Unternehmen das Zertifikat für das Managementsystem DIN EN ISO 9001:2008.

Um den Erfolg auch in den nächsten Jahren weiterhin sichern zu können, gilt die Devise bei Assfalg.
Durch direkte Kundennähe, national wie international, einen Vorsprung zu schaffen, indem die eigenen Produkte nach den Wünschen und Anfrorderungen ihrer Kunden angepasst, weiterentwickeltm gefertigt und geliefert werden.

Download Presseartikel (1,9 MiB, PDF)

Zurück